Am Treffpunkt – Freizeit-und Sportaktivitäten

Die einladende Vielfalt der Landschaft und der Jahreszeiten bieten zahlreiche Gelegenheiten, echte Naturverbundenheit zu erleben. Wanderer und Freizeitradfahrer können malerische ebene und bergige Wege einschlagen; unter dem Gipfel von Košenjak befindet sich auch die Berghütte Planinski dom Košenjak des Dravograder Bergsteigervereins. Lange Ufer der Flüsse ziehen Angler an, die ihren Platz an der schnellen Strömung oder an ruhigen Buchten finden, Oberhalb des Wasserkraftwerks ist das Vereinshaus der Angler mit einer kleinen Fischereisammlung. Interessant sind der Blick auf die Landschaft vom Fluss aus und eine Schifffahrt auf der Drava im Geiste der Flößereifahrer von Koroška von ihrem Steg bei der Brücke von Trobonje aus. Wohl am adrenalingeladensten ist die Luftperspektive, sei es von einem Gleitschirm oder einem Flugzeug, vielleicht von einem Fallschirm aus; dafür wird an der Startbahn des Avio-fun-Clubs in Libeliče gesorgt. Heitere Gesellschaften können vor Libeliče, in Tribej, wo das Sport- und Freizeitzentrum Rener Zelten und Wohnwagenanschlüsse bietet, am dafür eingerichteten Picknickplatz an der Drava einen Tag am Wasser verbringen. Winterspaß für Kinder und Erwachsene bietet der Skilift auf der Skipiste Bukovnik nad Šentjanžem; auch Nachtskifahren ist möglich. Die Ebenen zwischen den Feldern bieten im Winter angenehme Langlaufloipen.

Bergwege führen zu den Gipfeln von drei verschiedenen für Dravograd typischen Gebirgszügen; sie führen an interessanten Stellen vorbei und ermöglichen den Wanderern, das Erbe der Landschaft und die Schönheit der Panoramablicke sowie die Zeitlosigkeit der Waldpfade und die Weichheit der Grasebenen zu genießen. Auf Besonderheiten weisen auch kurze Beschreibungen an thematischen Wanderwegen hin. Zum Košenjak hinauf und auf seinen Hängen an der Staatsgrenze führen vier Bergwege von lokaler, regionaler, slowenischer und internationaler Bedeutung für den Grenzbereich; über Pohorje führt der Weg Šisernikova pot, über Tolsti vrh führt der Bergwanderweg von Koroška und der Weg Pot na Selovec umsäumt ihn aus der Richtung von Šentjanž. Durch das Gebiet der Gemeinde Dravograd winden sich auch drei Pilgerwege. Die thematischen Wanderwege sind kürzer, sie haben auch einen Bildungscharakter und eignen sich für den Freizeitsport. Einer ist in Libeliče (Velika uharica) in Verbindung mit dem Jugendhaus Ajda – dem Zentrum für schulische und außerschulische Tätigkeiten, und zwei führen vom Stadtkern aus über Stari grad (Waldlehrweg Dravograd – Grad, Der Weg fürs Herz), wo sie sich dem umfangreicheren Weg Dravograjska pot zum Goriški vrh anschließen.

Der internationale Radweg an der Drava entlang begeistert alle Liebhaber der Vielfalt der Natur und der Kulturlandschaft. Er beginnt am Toblacher Feld in Italien an der Quelle der Drava und führt an ihrem Flussgebiet in Österreich entlang, im slowenischen Teil läuft er weiter bis zum Grenzübergang Vič nach Dravograd, wo er die Drava überquert und sich am rechten Ufer durch Bukovje nach Trbonje in Richtung Maribor und weiter an Ptuj vorbei nach Kroatien fortsetzt. Der Dravograder Teil des Radwegs ist nicht anspruchsvoll, von der Grenze bis zur Stadt ist er angelegt, weiter verläuft er auf lokalen weniger befahrenen Straßen.

Der Radweg ist im Süden flach, er führt vor allem auf der Trasse der stillgelegten Bahnverbindung Dravograd – Velenje von Otiški vrh an Šentjanž vorbei in Richtung Slovenj Gradec und Mislinja.

Go to top